berndskleineradsportwelt

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Videos
  Fotos
  Giro 2008
  TV-Termine
  Impressum
  Abonnieren
 



  Links
   Fausto Coppi
   WWBT 2009
   TdF
   Pinarello
   Radsportnews.com
   Philipp W.
   Cycling4Fans
   RTF-Teamblog
   Bernies Fotos
   RSV Do-Nord
   Timo Niesing
   SMI Radsport



http://myblog.de/faustocoppi

Gratis bloggen bei
myblog.de





Gruesse vom Ballermann

Da die Schafskaelte in D regiert, moechte ich es nicht versaeumen, darauf hinzuweisen, dass ich heute bei 30 Grad geradelt bin

Habe mir heute beim Huerzeler das Leihrad abgeholt. Erst mal ne gute Stunde mit dem Auto von Playa de Palma nach Playa de Muro. Das Rad: Ein Checker Pig mit Shimano Ultegra und 2fach Uebersetzung (12-25), da verbieten sich Bergtouren fuer mich schon mal

Mein Schatz hat in Calla Millor auf mich gewartet. Die 66 km bin ich ueber Sa Pobla, Muro, Santa Margalida, Petra, Manacor und Son Carrio gefahren. Wie gesagt, bei 28 - 32 Grad und herrlich blauem Himmel. In Manacor bei DEM Radladen kurz nachgetankt.

Schnitt 25,6 Puls: 137/175

Ansonsten die letzten Tage in Playa de Palma und Calla Millor verbracht.

Viele Gruesse aus dem sonnigen Playa de Plama
Euer
Pelucchi
7.6.05 20:28


Werbung


Huerzeler Prolog und ein kurzer Trip nach Llucmajor

Gestern bin ich den "Huerzeler Prolog" gefahren. 86 km ueber El Arenal, Son Veri, Cap Blanc, dann Ri. Santanyi, abbiegen Ri. Sa Rapita (dort kurze Rast auf einem Felsen am Meer).



Zurueck ueber S Estanyol, wieder R. Llulmajor und dann die gleiche Strecke zurueck wie hin (die Strecke ist eingezeichnet auf der Heurzeler-Karte vom Fruehjahr). Zunaechst ziemlich viel Verkehr, dann aber nach 10 km wird es ruhiger und es folgen ruhige und landschaftlich sehr schoene Nebnstrecken mit sehr wenig Verkehr. Nachmittags Pool und abends dicke Beine + Shopping an der Promenade. Die Huetchenspieler beobachtet, wie sie auf das Erscheinen der Policia reagieren (hektisch!!). Sehr amuesant.
Schnitt gestern: 24,8 / Max 58 in 3:29h / Puls: 132/166 420 HM / Durchschnittstemperatur: 29 Grad

Heute ein kurzer Trip mit dem Rad nach Llucmajor. Wegen des heissen Wetters bin ich etwas frueher los. Strecke zunaechst wie gestern, nach 11 km geht links ein Radweg Ri. Llucmajor ab. An einer abknickenden Vorfahr verlasse ich den Radweg (wie ich spaeter auf dem Rueckweg sehe) und lande auf einer ruhigen Nebenstrasse, die aber spaeter in einer Autobahnbaustelle endet. Nach ein bisschen Rumgeeiere in Llucmajor lande ich schliesslich an der Auffahrt zur Autobahn nach Palma und mir bleibt nix anderes uebrig als den gleichen Weg zurueck zu fahren.
Heute morgen ein RP von 62, 8 Schlaege mehr als gestern. Das Fahren bei den hohen Temperaturen schlaucht doch etwas. Werde morgen einen Ruhetag einlegen. Heute mittag ein Imbiss bei Tono, anschliessende Pool und Bad im Meer.
Heute: 59 km in 2:32 h (Schnitt: 23.5) Puls: 127/191
Schoene Gruesse nach Deutschland, es soll da ja auch wieder etwas milder werden
CU
Bernd
9.6.05 20:20


Randa, Sant Salvador und die Weltmeister




"Mein Glaube zu Euch war der Grund meines dreifachen Triumpfes als Weltmeister. Entfernt von Euch, erhabene Mutter, als ich entfernt war von meinem Vaterland radelten meine Beine in der Begierde des Triumpfes, aus meinem Herzen kam immer das gleiche Gebet, das sehr leise mit meinen ausgetrockneten Lippen gemurmelt wurde, und die oft in Traenen der Bewegung gebadet wurde. Ich bat um Ihren goettlichen Schutz, der mich niemals verliess. Nehmen Sie daher, Heilige Jungfrau von Sant Salvador, diesen Pullover, welcher Symbol des Wettkaempfers ist, als inbruenstige Huldigung Ihres demuetigen

Guillermo Timoner"

Soweit der mehrfache mallorquinische Bahnweltmeister (u.a. Leipzig 1960, Mailand 1962) als Inschrift zu seinen Trikots auf Sant Salvador.

Bekanntlich hat ein anderer Traeger des Regenbogentrikots das Dingen wieder mit nach Hause genommen.

RP heute morgen bei 53, alles okay. Trainigsfreier Tag. Mit meinem Schatz einen Autoausflug gemacht. Als echter Profi inspiziert man bei so einer Gelegenheit natuerlich die entscheidenden Anstiege - Randa und Sant Salvador. Zunaechst nach Randa hoch, unser Eindruck: Nicht gaaanz so schwer wie Sant Salvador.

Dann Ri. Felanitx und rauf nach Sant Salvador. Kirche und Trikots bestaunt.

Alles bei sehr schoenem Wetter, 24 Grad und Sonne.

Morgen wieder eine kleine Ausfahrt mit dem Rad...

Bis demnaechst

CU
Bernd
10.6.05 21:18


Coll de Sa Creu und Randa

Gestern gings bei erneut herrlichem Wetter zunaechst die Strandpromenade Ri. Palma, am Ende der Promenade beginnt ein vorbildlich ausgebauter Radweg, der bis zum Hafen von Palma fuehrt. In Palma dichter Verkehr. Weiter Ri. Portals Nous und Palmanova. Dort re. ab Ri. Calvia. Hier sind die ruhigen Nebenstrassen. Es geht sanft ansteigend ueber den Col des Cucona (150m) zum Coll de Sa Creu, mit 395m die "Bergwertung" des gestrigen Tages. Im Anstieg ein herrlicher Blick ueber das Tal aufs tiefblaue Meer. Und dies alles ohne den 25er-"Rettungsring" benutzen zu muessen. Dann eine grandiose Abfahrt nach Palma runter, das Huerzeler-Rad hat nicht unbedingt so gute Bremsen wie mein Pinnarello, deswegen lasse ich etwas Vorsicht walten. Die Kurven sind mehr als rechtwinklig. Temperaturen wieder um die 30 Grad. Ab Palma dann wieder ueber den Radweg zurueck.
62 km in 3:05 h / Puls: 130 / 610 HM

Heute dann der bisherige radsporttechnische Hoehepunkt dieses Urlaubs auf Mallorca: Randa! Gut ausgeschlafen geht es um halb elf Ri. Llucmajor (diesmal ueber den "offiziellen" Radweg, der aber auch in der gleichen Baustelle endet wie der Weg letzte Woche). In Llucmajor ganz viel Policia Local und dann Sirenengeheul: Ein lokales Radrennen! Aus Porreres kommend faehrt das Feld Ri Algaida. Ich folge im gebuehrenden Abstand. Dann re. Ri. Randa dann beginnt der Anstieg zur Wetterstation und Santuari de Cura auf 543 m (das "Dach" dieser Tour ). Nach gut 20 Minuten ist der 5 km lange Anstieg bewaeltigt und das durchgehend mit 39-21!!
Bin ich schon ein bisschen stolz drauf, zumal ich unter uns Hobbyradler nicht grad als "Bergziege" bekannt bin. Nach einer ausgiebigen Rast geht es dann flott runter und flott weiter ueber Llucmajor Ri. Palma (der "Radweg"). Durchschnittstemperatur: 30 Grad, max. 34 Grad. Da es teilweise sogar bedeckt war, kam es mir heute gar nicht so heiss vor.

76 km in 3:14 h (Schnitt: 23.4)
675 HM
Puls: 135/177

CU
Bernd
12.6.05 20:34


Radsporttechnisch war der Montag nicht grad gelungen. Im Pool erweisst sich meine Polar-Uhr als wasserdicht, zumindest ist das Wasser, das reingekommen ist, bis jetzt nicht wieder herausgekommen. Sprich "Servicefall". Am spaeten Nachmittag breche ich dann zu einer Tour auf, die sich auch nicht als der Bringer erweisst: Richtung Palma ueber Coll den Rabassa und Son Ferriol einmal um den Aereport herum ueber Sa Casa Blanca nach Sant Jordi, ein ziemlich trostloser Ort. Dort finde ich den Radweg nach Llucmajor nicht. Immer wieder Hauptverkehrsstrassen. Es ist windig und bedeckt. Also nehme ich den erstbesten Weg nach Playa de Palma zurueck. 23 km in 1:02 h.
Sonst allerdings ein sehr schoener Tag: Entspannen am Pool mit meinem Schatz, Baden im Meer und ein leckeres Eis am Nachmittag.

Gestern (DI) schliesslich eine schoene Abschlusstour von Playa de Palma nach Cala Millor, wo Eva und ihre Familie auf mich warten. Um kurz nach 10 gehts wie am 8.6. ueber El Arenal und Son Vieri Ri. Cala Pi und Santanyi. Da re. nach Campos und ueber Felanitx nach Manacor. Von dort ueber Son Carrio nach SIllot und Sa Coma nach Cala Millor, wo die Fahrt nach 3:20 h und 90 km endet. Ein fuer mallorquinische Verhaeltnisse recht flotter 27er-Schnitt. Und das bei Temperaturen, die schaetzungsweise wieder so um die 30 Grad liegen. Die geplante zweite Halbetappe nach Playa de Muro zur Radrueckgabe verhindert ein starkes Gewitter, das kurz nach meiner Ankunft in Cala Millor aus Ri. Alcudia kommend Hagel und heftigen Regen bringt. Also mit dem Auto zum Huerzeler und dort das Rad zurueckgebracht.

Fazit: 466 km in 8 Tagen (1 Ruhetag) auf Mallorca geradelt und dabei neue Strecken und altbekannte Orte gesehen. Gut mit der 2-fach Uebersetzung (53/39 - 12-25) und der Shimano-Schaltung zurechtgekommen. Vielleicht miete ich mir im naechsten (Frueh)Jahr wieder ein Rad bei Huerzeler.

Jetzt kann die RTF-Saison weitergehen (25.6. Scharnhorst ?), aber zunaechst unsere Radtouristik am Sonntag in Do-Eving als Helfer absolvieren. RTF RSV Do-Nord Ich hoffe, man sieht sich dort!

Heute war noch mal Entspannung angesagt. Eva hat beim Shuffle und beim Bingo gross abgeraeumt!

Zuhause kann ich wieder Tour de Suisse gucken.

CU
Bernd
15.6.05 20:38


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung