berndskleineradsportwelt

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Videos
  Fotos
  Giro 2008
  TV-Termine
  Impressum
  Abonnieren
 



  Links
   Fausto Coppi
   WWBT 2009
   TdF
   Pinarello
   Radsportnews.com
   Philipp W.
   Cycling4Fans
   RTF-Teamblog
   Bernies Fotos
   RSV Do-Nord
   Timo Niesing
   SMI Radsport



http://myblog.de/faustocoppi

Gratis bloggen bei
myblog.de





Övert platte Land RTF Bochum

Nachdem ich gestern vor dem Regen und den Hügeln des bergischen Landes gekniffen habe (worüber ich nicht böse bin) ging es heute morgen zeitig mit dem Rad zum Start nach Bochum-Gerthe. Von meiner Garage bis zum Start sind es keine 5 km zu fahren. An einer Kreuzung sehe ich Peter und Andre (rtf-team.de), die schon auf der Strecke sind. Nach zügiger Anmeldung geht es über Holthausen, Behringhausen auf meine sonst als "Feierabendrunde" bevorzugte Strecke über Bladenhorst, Habinghorst und Henrichenburg nach Becklem. Die Temperaturen (7-12 Grad) sind angenehm und ganz wie der Wetterfrosch es vorausgesagt hat, bleibt es bis mittags trocken, teilweise sogar sonnig. Die Strecke ist schön gewählt, Organisation und Verpflegung an den Kontrollstellen sehr gut. Obwohl ich heute eh nur meinen mitgeführten PowerBar-Riegel verspeist habe. Aber was ich so gesehen habe, war schon gut. Selbst an der zwischengeschalteten Stempelkontrolle gibt es Bananen und Getränke. Meine Form ist derzeit so, das ich mit der 70er-Strecke gut bedient bin, ohne im Ziel total kaputt zu sein. Die Zeit der Pokale ist wohl für DO-Nord vorbei, Jochen berichtet im Ziel von 9 Fahrern, für Platz 3 hätten es schon 20 sein müssen. Insgesamt haben 570 Starter den Weg nach Bochum gefunden.
CU
Bernie
2.4.06 18:32


Werbung


Flandernrundfahrt

Wer die zerstückelte Übertragung bei eurosport nicht gesehen hat, kann hier nachlesen, wie Boonen souverän die 90. Austragung der Flandernrundfahrt gewonnen hat:
Ronde van Boonen
Für Zabel war das Rennen am Koppenberg gelaufen. Etliche Fahrer mussten absteigen und ihr Rad schieben...
Die offizielle Webseite des Veranstalters:
De Ronde Van Vlaanderen
2.4.06 19:44


Brackeler Frühjahrs-RTF

Um Punkt 9 Uhr treffe ich am Start in Asseln ein. Wie mir schon öfters aufgefallen ist, ist auch in diesem Jahr der Schulhof übersät mit Scherben, so dass man sogar aufpassen muss, wo man mit dem Auto parkt. Die Anmeldung ist schnell erledigt und zusammen mit Frank und Stephan F. gehts auf die 70er Runde. Das Wetter ist gut, trocken, zwar ziemlich windig, aber dafür scheint die Sonne. Temperaturen so 4 bis 10 Grad. Frank und Stephan machen bei Rückenwind Tempo und so sehe ich die beiden erst an der ersten Kontrolle wieder. Wie immer gibt es in Brackel auf der 70er 3 Kontrollen. Es geht über Kurl, Kamen-Methler und Bergkamen Richtung Hamm. Über Nordbögge, Westbönen, Flierich (hier wird eine Art Schleife gefahren) gehts dann schon über Afferde und Wasserkurl zurück nach Asseln. Unterwegs haben zwei Kinder Spass, uns auf die falsche Fährte zu führen. Frank droht Schläge an, aber die beiden haben sich schon aus dem Staub gemacht Nach knapp 3 1/2 Stunden sind wir wieder im Ziel. Noch schnell Kuchen gekauft und dann ab nach Hause, um der "Hölle des Nordens" beizuwohnen. Grade ist Hincapie der Lenker weggebrochen. Paris-Roubaix bleibt also trotz des relativ guten Wetters auch eine Frage des Materials. Schon schade um Hincapie, der aussichtsreich in der Spitzengruppe mit Wesemann und Boonen unterwegs war und auch noch 2 Mannschaftskollegen dabei hatte. Mein Tipp ist Boonen, wenn nicht vorher einer weg kommt.
CU
Bernie
9.4.06 16:14


Nachlese: Fabian Cancellaras Sieg bei Paris-Roubaix

Seine Gegner von Boonen ("Der Beste hat heute gewonnen") bis zum disqualifizierten Hoste ("Cancellara hat den Sieg verdient") erkannten die Überlegenheit des Siegers an. Den Perfektionisten Leblanc ärgerte die "Bahnschranken"-Affäre natürlich: "Darüber wurde im Ziel mehr gesprochen als über Cancellara." Mehr dazu...
"Welt"-Artikel: Markige Worte von Paris-Roubaix-Sieger Fabian Cancellara
Offizielle Ergebnisliste des Veranstalters
11.4.06 10:03


Adios Mallorca!

Heute bin ich von einer achtägigen Reise nach Playa de Palma zurückgekehrt. In den ersten drei Tagen hatte ich noch Gelegenheit mit den beiden Ralfs, Stefan, Sonja, Berit, Angelika, Timo und Andrea zusammen zwei Touren über 106 und 126 km über die Insel zu fahren. Nachdem wir am Ostermontag zwischen Porreres und Llujmajor in ein fürchterliches Gewitter gekommen waren (ich fürchtete um unsere Gesundheit), haben mich die die Anderen dann am Mittwoch auf einen Ausritt ins Tramontana-Gebirge mitgenommen. Über Bunyola ging es über den Coll de Soller nach Deja und Valldemossa. Stefan Höhenmesser zeigte EINTAUSENDSIEBENHUNDERT Höhenmeter an. Nette Tour An den restlichen Tagen habe ich es dann etwas ruhiger angehen lassen. Donnerstag nochmal über den Delta-Berg nach Llujmajor und Algaida. Samstag eine Tour über 86km nach Sa Rapita und am Sonntag dann die Abschlusstour über den Coll de Sa Creur (396m), jeweils über Palma hin und zurück. Insgesamt 470km in acht Tagen, bei zwei Tagen Pause. Damit bin ich sehr zufrieden. Die anderen Mallorca-Fahrer haben in ihren 14 Tagen sehr fleißig Kilometer gesammelt, alle lagen deutlich über 1000 km! Leider bin ich mit einem leichten Kratzen im Hals wieder nach Hause gekommen, so dass ich mir erst mal eine paar Tage sportliche Pause gönnen werde. In der Zwischenzeit ist mein Rad bei SMI zur Inspektion gewesen. Dabei habe ich vom Azubi erfahren, dass ihm und einigen anderen Leuten in letzter Zeit hochwertige Räder abhandengekommen sind. Diese scheinen gezielt entwendet worden zu sein. Also Augen auf, liebe Radsportfreunde! Wie leicht ist es doch, bei einer RTF an ein hochwertiges Rad aus fremdem Eigentum zu gelangen, wenn man die notwendige Dreistigkeit besitzt!
Mein Rad auf Mallorca war übrigens vom Holländer Rompelberg, einem der größsten Vermieter der Insel. Technik okay, Service okay, aber das eigene Rad kann es dann doch nicht 100%ig ersetzen. Direkt in Playa de Palma gibt es übrigens auch eine nette kleine Radvermietung, die ich vielleicht im nächsten Jahr mal ausprobieren werde.
CU
Bernd

Blick von Deia aus auf das Tramontana-Gebirge

bei Sa Rapita
24.4.06 18:50


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung