berndskleineradsportwelt

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Videos
  Fotos
  Giro 2008
  TV-Termine
  Impressum
  Abonnieren
 



  Links
   Fausto Coppi
   WWBT 2009
   TdF
   Pinarello
   Radsportnews.com
   Philipp W.
   Cycling4Fans
   RTF-Teamblog
   Bernies Fotos
   RSV Do-Nord
   Timo Niesing
   SMI Radsport



http://myblog.de/faustocoppi

Gratis bloggen bei
myblog.de





Garzelli zieht durch

Da haben die Italiener unsere deutsche Sprinterelite ganz schön an der Nase herumgeführt. Erst nimmt Petacchi die Beine hoch, weil Zabel nicht an sein Hinterrad kommt und dann zieht Garzelli anstelle dessen einfach durch. Ciolek, Hondo und Zabel haben das Nachsehen. Wollen wir mal hoffen, dass Ulle wie einst Greg Lemond noch beim Giro fit wird.

Bin heute in Dorsten gefahren, allerdings nur die 40er, weil ich mich noch nicht so ganz fit fühle. Ausser Ralf Schmitti auf der Mannschaftsliste kein Lebenszeichen von Do-Nord.

CU!
Bernd
1.5.06 17:21


Werbung


Aktualisierte Sendetermine Eurosport/Eurosport2

Hier die neuen Termine bis 30.06.2006:
http://gossing.homepage.t-online.de/blog/Rad.pdf (714kb, Acrobat Reader erforderlich)
Besonders freue ich mich auf den GIRO und hier besonders auf den 24. Mai. Da heißt es den Videorekorder zu programmieren, um ja nichts zu verpassen von der 17. Etappe, die über 158km von Termeno zum Plan de Corones (Kronplatz) führt, die letzten km gehen über eine Schotterpiste mit Steigungen bis zu 24%. Man munkelt, selbst gestandene Profis werden an diesem Tag ihre Mechaniker bitten, ein 34er-Blatt und 29er-Ritzel zu montieren. Ausser Ulle, der wird wie gewohnt mit 39/11 da rauf fahren
CU!
Bernie
2.5.06 18:27


Nachlese vom Wochenende

Hi,
etwas verspätet hier ein kleiner Bericht von meinem Ausflug zur 21. Hansa-Tour nach Soest. Das Wetter war PHANTASTISCH. Gut, auf den letzten 10 Kilometern herrschte kräftiger Wind von vor, aber da war ich ja schon nicht mehr allein. Aber der Reihe nach: Um kurz nach halb neun begab ich mich auf die Strecke, zunächst ging es in westlicher Richtung Richtung Werl. Am Start noch ein kurzes "Hallo" Richtung Kai Knafla, der das schöne Wetter zum Einrollen für künftige Rennen (?) nutzte. Nach ca. 30 km die erste Kontrolle. Die Verpflegung zwar etwas zuckerlastig, aber die eigenen Riegel tun es ja auch. An der Gesamtorganisation gibts in Soest nichts zu bemängeln, mit 643 Teilnehmern wurden die Soester für ihre Mühen belohnt. Zügig ging es dann weiter zur zweiten Kontrolle nach ca. 60 km. Hier lies ich die schnelle Gruppe dann ziehen, denn ich wußte, dass die bis dato flache Runde nach der zweiten Streckenteilung etwas hügeliger werden würde. Die meisten der 700 Höhenmeter sammelte ich dann nach der zweiten Teilung, die erst kurz vor dem Ziel in Soest (die 70er fahren dann nach Soest rein, während man für die 111er-Runde einen Abstecher zur Möhne und zum Haarstrang unternimmt) erfolgt. Mit den Anstiegen kam ich dann aber gut zurecht, obwohl ich alles andere als ein "Bergfloh" bin (wie war das noch mit Hannibal und den Elefanten?). An der letzten Kontrolle nach knapp 90km trifft dann Ralf Schmidt ein, mit dem ich dann die letzten Kilometer gemeinsam in Angriff nehmen kann. Und wie gesagt, bei dem kräftigen Gegenwind auf den letzten Kilometern kam diese Unterstützung dann nicht ungelegen. Am allerletzten Kreisverkehr will Ralf dann eine Ausfahrt zu früh raus und beinahe liegen wir beide auf der Nase. Aber es geht dann noch mal gut. Alles in allem eine sehr schöne Tour, bei wie gesagt - SUPER Wetter. Weiter so, Petrus!!!
CU
Bernie
P.S. Zum Giro kann ich nur sagen: Super Schumacher! Tolle Leistung!
9.5.06 19:20


Starker Basso rückt die Verhältnisse zurecht

[...] Jan Ullrich, der von seinen üblichen Apologeten im T-Mobile-Team und den Medien nach seinem nicht mehr und nicht weniger als ordentlichen Auftritt am Samstag schon wieder bejubelt wurde, als stünde er unmittelbar vor seinem zweiten Toursieg, offenbarte bei der Bergankunft seine derzeitigen Grenzen. Mehr als 15 Minuten nach Basso kam die deutsche Tourhoffnung ins Ziel. "Ich habe Honchar noch mit in die Steigung gefahren und habe dann abreißen lassen", sagte Ullrich nach der Etappe. [...]
Der ganze Artikel unter radsportnews.com.

CU
Bernd
14.5.06 19:06


Ulle mit erstem Saisonsieg

... auch wenn er durch die sich ändernden Windverhältnisse etwas im Vorteil gegenüber dem als letzten Starter angetretenen Basso hatte. 28 Sekunden würde der ihm allerdings z.Z. noch am ersten steileren Hügel wieder abnehmen. Mal schauen, wie es in der letzten Woche bei den Hammeretappen in den Dolomiten läuft. Mehr dazu auf Radsportnews.
CU
Bernie
18.5.06 18:58


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung