berndskleineradsportwelt

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Videos
  Fotos
  Giro 2008
  TV-Termine
  Impressum
  Abonnieren
 



  Links
   Fausto Coppi
   WWBT 2009
   TdF
   Pinarello
   Radsportnews.com
   Philipp W.
   Cycling4Fans
   RTF-Teamblog
   Bernies Fotos
   RSV Do-Nord
   Timo Niesing
   SMI Radsport



http://myblog.de/faustocoppi

Gratis bloggen bei
myblog.de





Sternfahrt nach Hamm

Die vier Punkte habe ich mir gestern hart verdient. Besonders die Rückfahrt war ziemlich hart, zum Schluss bin ich mehr oder minder geschlichen. Los gings um kurz vor acht von Castrop aus nach Eving. Dort treffe ich Ralf S.. Sonst ist niermand da. Die Hinfahrt nach Hamm über Scharnhorst, Kurl, Kamen und Pelkum gestaltet sich bei Rückenwind sehr angenehm. Die Fahrt bis zum Start am Maximilianpark in Hamm zieht sich aber ganz schön hin, beim Start habe ich schon 54 km auf dem Tacho stehen. Am Start treffen wir dann Stefan F., Berit und Bernd S.. Zusammen mit Bernd und Berit machen Ralf und ich uns auf die Strecke. Für vier Punkte reicht mir heute die 44 km-Strecke. Eine gute Entscheidung, wie sich später herausstellt. Also trenne ich mich an der K1 nach 20 km von den anderen und fahre alleine ins Ziel (bei km 99). Dort angekommen, bin ich schon relativ platt. Aber jetzt geht es erst richtig los: Die Rückfahrt bei Gegenwind. Aber erst mal muss ich erst mal aus Hamm raus. Ich verfranse mich ein wenig und bin erst bei km 121 raus aus Hamm. Bei km 136 bin ich dann endlich in Lünen, wo ich eigentlich schon richtig platt bin. Über Brambauer und Mengede dann zurück nach Hause. Ende bei km 156. Mann bin ich froh, zuhause zu sein. Später rufe ich Ralf an, um ihm für heute (Bo-Langendreer) abzusagen. Ich kann heute kein Rad anpacken. Für die nächsten beiden Wochenenden sind Permanente (Brackel, Scharnhorst, Waltrop) geplant, daim näheren Umfeld keine RTFs stattfinden. Ich hoffe bei dieser Gelegenheit ein paar mehr Leutchen zu sehen. Also: Bis dann!
Bernd
1.7.07 09:24


Werbung


Tour gestartet...

... und der (körperlich) größte Fahrer (1,98m) des Pelotons kommt aus Castrop-Rauxel:

Quelle: Castroper Stadtanzeiger vom 07.07.2007

Über die Aussagen einiger Fahrer zum Thema Doping muss man sich schon sehr wundert. Jörg Jaksche, der auch monatelang gelogen hat, ist wohl nicht "durchgeknallt", sondern einfach nur ehrlich zum Spiegel gewesen.

McEvens Leistung im Sprint heute verdient höchsten Respekt, nachdem er sich erst einmal ins Feld zurückfahren lassen musste.
8.7.07 17:52


Scharnhorster Permanente

Die Protagonisten der heutigen Tour (Klicken zum Vergrößern):
Der Kannibale (Archivbild)Jochen und AndreaSelbstbildnis
Auf Initiative von Ralf und in Ermangelung einer RTF im näheren Umkreis trafen wir uns heute morgen um halb zehn in Scharnhorst zur Pemanenten. Andrea hatte ihre Radschuhe zuhause vergessen, die wurden nachgeliefert. Mir konnte das heute nicht passieren, da ich mich um zwanzig nach acht mit dem Rad auf den Weg nach Scharnhorst gemacht habe. Da ich früh dran war, habe ich Ralf zuhause in Eving abgeholt. Irgendwann nach zehn sind wir dann los, das Wetter mittlerweile bombig: Sonne, über 20 Grad. So blieb es dann auch die ganze Tour über. Wetter und Stimmung also gut, in Nordkirchen Stempel, Latte Macciato und Brötchen besorgt und dann wieder zurück. Bin dann rechtzeitig zur Tour de France wieder zuhause gewesen. Für das nächste Wochenende sind dann wieder zwei Permanente (Lünen und Waltrop) geplant, für diejenigen, die nicht in Lüdenscheid starten wollen. Nähere Infos bei Ralf S. oder auf www.rsv-dortmund-nord.de.
8.7.07 18:57


9.7.07 21:35


Schlampige Dopingkontrollen bei der Tour
Davon hat man ja auch schon gehört und gelesen (Urintausch und so). Allerdings werden beim Pinkeln heutzutage sowieso nur noch die ganz Blöden erwischt. Immerhin wurden schon 242 Blutproben genommen.
11.7.07 20:05


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung