berndskleineradsportwelt

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Videos
  Fotos
  Giro 2008
  TV-Termine
  Impressum
  Abonnieren
 



  Links
   Fausto Coppi
   WWBT 2009
   TdF
   Pinarello
   Radsportnews.com
   Philipp W.
   Cycling4Fans
   RTF-Teamblog
   Bernies Fotos
   RSV Do-Nord
   Timo Niesing
   SMI Radsport



http://myblog.de/faustocoppi

Gratis bloggen bei
myblog.de





RTF Capelle

Zunächst hatte ich mir Soest vorgenommen, dann aber aufgrund der geringeren Entfernung zum Startort auf Capelle umgesattelt. Allerdings ohne an der Sternfahrt ab Eving teilzunehmen, zu der vier Vereinsmitglieder aufbrachen. Für mich gings um kurz nach neun in Capelle los, Ralf K. und Geburtstagskind Yanine sind bereits auf der Strecke. Und von Dortmund kommend die vier Sternfahnre Ralf S., Frank, Berit und Stefan. Auf die vier wollte ich dann aber nicht warten und machte mich dann ich Begleitung von Bernd S. auf die 75er-Strecke. Deren Verlauf habe ich heute leider nicht parat, da ich vergessen habe, mir im Ziel die Startkarte wieder aushändigen zu lassen. Was solls, es machte heute unabhängig von der Strecke richtig Spaß wieder auf dem Rad zu sitzen, das Wetter einfach nur perfekt. Auch der Organisation des Veranstalters darf man getrost die Note "Eins" geben. So blieb mir nur noch, mich unterwegs schon recht früh von meinem Namensvetter zu verabschieden. Nach immer noch nicht ganz ausgestandener Erkältung habe ich es heute ganz bewusst etwas ruhiger angehen lassen, in der Hoffnung, dadurch keinen "Rückfall" zu provozieren. Nach ausgiebiger Pause an der zweiten Kontrolle nach nicht ganz 50 km rollen Ralf und Yanine auf, die mit den 08ern schon früh auf die 100er-Strecke gegangen sind. Auch Ingo und Anna sind unterwegs. Zehn Kilometer vorm Ziel holt mich schließlich die ganze "Bande" der Sternfahrer ein und ich kann im Windschatten der Gruppe meinen Schnitt noch über 24 bringen. Nach Geburtstagskuchen im Ziel (Danke an Yanine!) und Entgegennahme der "WWBT-Finisher"-Auszeichnungen in Form eines schicken Shirts und einer Tasse mit Aufdruck gehts dann wieder mit dem Auto nach Hause, während die Sternfahrer ihre 150 km noch mit dem Weg nach Hause voll machen. Mir reicht es für heute. Ich hoffe, ich habs gut überstanden. Morgen will ich mal wieder versuchen, mit dem Rad zur Arbeit zu fahren (18 km mit dem MTB über Frohlinde, Kirchlinde, Marten, Dorstfeld und an der B1 entlang zur Semerteichstrasse).
[Update: Es waren über 860 Teilnehmer am Start.]
4.5.08 16:50


Werbung


TV-Termine

10.5.08 10:04


Waltroper Permanente und Rund um Dorsten

Gestern nachmittag habe ich mich noch entschlossen, die Waltroper Permanente in Angriff zu nehmen, Gesagt, getan. Start gegen 16:50 Uhr an der Shell-Tankstelle an der Leveringhauser Strasse in Waltrop. Von da aus geht es über Vinnum Richtung Olfen und Richtung Kanal. Von dort aus soll es dann Richtung Nordkirchen gehen. Aber den Abzweig hab ich (mal wieder) nicht gefunden, so dass ich mich in schliesslich in Lüdinghausen wiederfand, um von dort aus über die B68 bei Ostwind (sprich Gegenwind) direkt zur Kontrolle nach Ascheberg zu fahren. Etwa 3 km Umweg. An der Kontrolle treffe ich Ulli von Kurbel Dortmund. Gemeinsam machen wir uns auf den Rückweg über Südkirchen, Selm und Bork. Als ich schliesslich um kurz vor neun Uhr zuhause eintreffe, ist es schon sehr dämmrig und mein Tacho zeigt 108 Tageskilometer an. Brauche nicht zu erwähnen, das ich ziemlich fertig war.

Heute bin ich dann um 5:25 Uhr aufgestanden, damit ich um kurz nach halb acht in Dorsten am Start stehen kann. Gute 55 km Anreise mit dem Auto. Wetter fantastisch. Ich bin der erste Starter von Do-Nord und fahre um 7:58 Uhr los auf die 76 km lange Strecke. Sehr schöne Streckenführung, aber bei diesem Wetter macht eigentlich jede Strecke Spaß. Bin alleine unterwegs. Im Ziel sehe ich dann, das Ralf S. über eine dreiviertel Stunde nach mir gestartet ist. Ausserdem noch Frank, Andrea und Stephan F. Da ich es eilig habe, zum familiären Grillevent zu kommen ;-) und exzessives "Carbon-Loading" zu betreiben, bekomme ich Starterzahlen und so was gar nicht mit. Alles in allem eine nette Veranstaltung mit guter Organisation. Einzig zu bemängeln ist hier vielleicht, das man einen Ordner am Parkplatz hätte abstellen sollen, der deutlich macht, wenn die Plätze belegt sind. Dann kann man sofort zum nahegelegenen Baumarkt weiterfahren. Heute habe ich auf meinen Puls geachtet und bin bei einem Durchschnittspuls von 127 gelandet. Dementsprechend war die Belastung bei ausreichender Flüssigkeitsversorgung heute wesentlich geringer als gestern. Morgen liegt ja die nächste längere Etappe vor mir ;-) (10:00 Uhr Eving Marktplatz, Abfahren der 110er-Strecke der RTF Do-Nord).
CU!
Bernd
11.5.08 18:42


Abfahren der RTF Nordöstliche Schleife

Wie geplant ging es heute ab 10 Uhr gemeinsam ab Eving Marktplatz auf die 112er-Runde des RSV Dortmund-Nord. Die Gruppe setzte sich recht zügig Richtung Lünen und Cappenberg in Bewegung. Dann Richtung Werne und Bockum-Hövel. Dort Rast an einer gepflegten Tanke, ich mache Großeinkauf. Das Tempo der Gruppe hat sich etwas reduziert, was nicht nur mir entgegenkommt. Weiter gehts es nach Drensteinfurt, an Ascheberg vorbei Richtung Südkirchen. Vorher trennt sich die Gruppe und die "Kamener Sternfahrer" fahren von dort nach Hause. Eigentlich hätte der Rest ja jetzt über Bork zurück fahren müssen, aber wir fahren über Cappenberg und Lünen zurück. Dort trenne ich mich ab und fahre über Brambauer und Mengede zurück nach Castrop. 129 km in 5:25 h (24er Schnitt).
Wer war alles dabei?
Der Kannibale Ralf S., Berit und Stefan, Stillist Bernie S., Ralf K. und Jeannine (deren korrekte Schreibweise ich jetzt hoffentlich weiß), Frank "Comeback" M., Instructor Phillip W. und Zenon(?). Und ich ;-)
Fotos hab ich nicht gemacht, aber vielleicht gibts ja die Bilder auf Berni's Foto Webseite zu sehen.
Anschliessend noch gesehen, wie sich etliche Fahrer beim Giro auf den Arsch gelegt haben.
Nächste Woche Haarstrang-Rundfahrt ab Aplerbeck!
12.5.08 20:37


RTF Haarstrang-Rundfahrt

Auf der Seite von Do-Nord war als Start 8:30 Uhr in Aplerbeck angekündigt. Als ich mich heute Morgen um 8:28 Uhr auf die Strecke begeben habe, ist weit und breit kein rot-gelbes Trikot zu sehen. Einige sind vielleicht nach Münster gefahren. Kurze Zeit später kommen mir Ralf K. und Jeannine auf dem Weg zum Start entgegen. Die 73 km gehen auf und ab. Nicht unbedingt meine Lieblingsstrecke. Ich motiviere mich mit dem Knopf im Ohr. Nach 3:14 h bin ich im Ziel. Schnell umgezogen und ab nach Hause. Zu erwähnen bleibt noch die recht kühle Witterung heute (8-11 Grad), es bleibt aber trocken und es ist fast windstill.

Morgen Abend um 19:30 Uhr ist der zweite „RadFux“-Termin in unserem Evinger Vereinslokal. Interessenten bitte kommen!

Glückwunsch an Timo für seine Erfolge in Oberhausen und Borsum!
18.5.08 14:14


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung