berndskleineradsportwelt

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Videos
  Fotos
  Giro 2008
  TV-Termine
  Impressum
  Abonnieren
 



  Links
   Fausto Coppi
   WWBT 2009
   TdF
   Pinarello
   Radsportnews.com
   Philipp W.
   Cycling4Fans
   RTF-Teamblog
   Bernies Fotos
   RSV Do-Nord
   Timo Niesing
   SMI Radsport



http://myblog.de/faustocoppi

Gratis bloggen bei
myblog.de





RTF RV Flottweg Bo-Langendreer

Recht früh habe ich mich mit dem Rad auf den Weg zum Startort nach Bochum-Langendreer gemacht. Nach etwa 9 km Anfahrt über die B235 bin ich um kurz vor acht dort eingetroffen. Ich eröffne die Starterliste für Do-Nord. Gestern habe ich schon mit Ralf S. ausgemacht, am Start nicht auf ihn zu warten, da er mindestens die 100er fahren wollte, ich jedoch nur die kurze Strecke. Also bin ich sofort los, die Strecke führt mit einer Schleife über Witten-Stockum wieder zurück nach Castrop. Die Streckenführung ist auf den ersten Kilometern mit der Strecke der Dorstfelder Frühjahrs-RTF identisch. Kontrolle an einem Hof zwischen Dingen und Ickern. Kurz danach Streckenteilung. Die Strecke in Castrop hat viele Übereinstimmungen mit meiner Trainingsrunde. In Gerthe geht es den berüchtigten Hügel hoch, bei dem ich vor zwei Jahren ziemlich eingebrochen bin. Bei der kurzen Strecke heute keine Probleme. Der Rückweg zieht sich noch etwas über Werne am Ruhrpark-Einkaufszentrum vorbei zurück nach Langendreer. Im Ziel werde ich dann gefragt, wie viele Punkte ich haben möchte. Sagen die BDR-Regeln nicht etwas anderes zum Sternfahrtmodus? Auf der Mannschaftsliste, die zufällig auf dem Tisch liegt, sind außer mir noch Ralf, Claudia und Jochen aufgeführt. Für den Rückweg wähle ich wieder den Weg über die B235, am Sonntagmorgen ist da nicht so viel los wie sonst auf dem Heimweg mit dem Auto vom Büro. Um kurz vor elf Uhr bin ich schon wieder zu Hause. Für nächste Woche Sonntag ist ein Start in Ge-Buer/Westerholt geplant.

Gefahrene Strecke (Tour 1 = 41 km)
Bo-Langendreer
Witten-Stockum
Do-Lütgendortmund
Do-Bövinghausen
Castrop-Rauxel, Schwerin
Do-Oestrich
Castrop-Rauxel, Ickern (Kontrolle)
Castrop-Rauxel, Habinghorst
Castrop-Rauxel, Henrichenburg
Castrop-Rauxel, Bladenhorst
Herne-Horsthausen
Bo-Gerthe
Bo-Harpen
Bo-Werne
Bo-Langendreer
6.7.08 12:38


Werbung


Pause

Ich habe schon seit einigen Wochen Beschwerden beim Gehen. Nun hat mein Arzt eine Entzündung in der rechten Ferse festgestellt und hat eine Therapie mit entzündungshemmenden Spritzen begonnen. Leider bedeutet dies auch, dass ich den Fuß in nächster Zeit schonen muss. Dazu gehört auch der Verzicht aufs Radfahren. Der Start in Gelsenkirchen am nächsten Wochenende ist also gestrichen.
10.7.08 20:56


Zur Situation bei der TdF: siehe Saubermachen auf die harte Tour

Ich habe heute meine zweite Spritze in den Fuß bekommen und hoffe, dass ich am übernächsten Wochenende wieder an den Start gehen kann. Nach einer "Probefahrt" in dieser Woche wurden die Beschwerden leider schlimmer, so dass ich dem Rat des Arztes wohl folgen sollte.
17.7.08 22:29


Neuer Helm / Tour

Im Rahmen eines "Rundum"-Sicherheitsupgrades (neues Laufrad vorne bestellt, Komplettinspektion inkl. Lenkercheck, Austauschteile am Antrieb) habe ich mir nach über 6 Jahren auch einen neuen Helm geleistet. Dabei scheine ich einen "Schnapp" gemacht zu haben: Den Uvex FP1 (in pearl-rot) runtergesetzt von regulär 174,90 EUR auf 134,90 EUR mit noch einmal 35,10 EUR Rabatt für schlussendlich 99,80 EUR! Und das schönste: Er passte auf Anhieb, was ich bislang nur von den meist wesentlich teureren Giro-Helmen kannte. Eine gute Empfehlung des Herrn Sörgel, der im übrigen seinen Webshop umgestellt und m.E. wesentlich übersichtlicher gemacht hat. www.smi-radsport.de. Freitag kann ich das Rad abholen, wenn mein Fuß mitspielt (und danach sieht es momentan aus ;-)), dann steht einem Start am Wochenende nichts mehr entgegen.
CU
Bernd

P.S. Es ist ja eine richtig interessante und spannende Tour geworden. Leider warten die Favoriten immer bis zum Schlussanstieg (wie heute bei der Etappe nach Alpe d'Huez zu beobachten) mit Ihren Attacken. Hoffen wir mal, dass sich die ein oder andere Leistung nicht noch als Betrug herausstellt.
23.7.08 20:15


RTF Durch die Münsterländer Bucht

Auf der Fahrt zum Start hatte ich in Eving einen Plattfuß. Wie immer am Hinterrad. Soweit kein Problem, wenn mir beim abschließenden Pumpen dann nicht der Ventilkopf abgerissen wäre. Ein vorbeifahrender Sternfahrer überließ mir seinen zweiten Ersatzschlauch und so kam ich mit zwanzig Minuten Verspätung am Start an, nicht ohne vorher noch mit dem Überfahren einer roten Ampel die Aufmerksamkeit staatlicher Ordnungshüter auf mich zu ziehen. Diese beließen es bei einem freundlichen Hinweis. Nach Kauf eines Ersatzschlauches und dem abschließenden Aufpumpen des sicherheitshalber (s.o.) nicht ganz prallen Hinterradreifens konnte es dann endlich auf die Strecke gehen. Mit dabei: Ralf S., Carsten, Ralf K., Jeannine, Sonja K. und Heiko. Schon nach 18 km Kontrolle. Die Luft wird immer schwüler und wärmer. Nach 30 km bereits die Streckenteilung, bei der ich mich mit Sonja zusammen vom Rest der Truppe absetze, die die 100er-Strecke in Angriff nimmt. Meine Entscheidung für die 70er-Strecke erweist sich als richtig. Nach der Kontrolle bei km 40 in Capelle muss ich 15 km vor dem Ziel dem relativ hohen Tempo und der Hitze Tribut zollen und muss Sonja ziehen lassen. Trotz der anschließend recht langsam fortgesetzten Fahrt ins Ziel und bis nach Hause habe ich am Ende immer noch einen Schnitt von 24,5 km/h. Nach fast 5 Stunden Fahrtzeit und 121 km bin ich froh bei Temperaturen um die 30 Grad endlich zu Hause anzukommen. Das soll mich natürlich nicht davon abhalten morgen in Dorstfeld an den Start zu gehen. Mit Sternfahrt werde ich es vor Ort aber aller Voraussicht nach bei der kurzen Strecke belassen. Kaum zu Hause angekommen, setzt ein heftiges Gewitter ein. Glück gehabt! Knapp über 600 Starter heute, Pokale an Waltrop, Holzwickede und Sölde.
26.7.08 19:37


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung